EINLADUNG ZUM AN-PFLANZEN AM SONNTAG, 30.3.2014 , 11 – 15 Uhr

Hey Leute, am 30.03. wird unsere professionelle Hilfe gebraucht: Von 11 – 15 Uhr wird in den Havelmaten der “Weltacker an der Havel” zwischen Speisegut und Bauerngärten angepflanzt – genau im gleichen Verhältnis wie Getreide, Ölfrüchte, Gummi, Gemüse, Tabak etc. weltweit auf 1,4 Mrd. Hektar wachsen, bepflanzen wir dort 2000 qm – das ist die Ackerfläche, die für jede/n von uns 7 Milliarden Erdlingen zur Verfügung steht. Kommt vorbei zum Kladower Damm 57, 14089 Berlin. Alles weitere unter www.2000m2.eu/berlin.

Veröffentlicht unter Home

March Against Monsanto

Den Boden den Bauern und nicht den Investoren! Johannes gibt den Berlinern Nachhlfe über das wahre Landleben und Problemen von Junglandwirten an Land zu kommen, Landgrabbing und wie cool Hühner sind. Und 1000 Leute hören ihm auf dem March Against Monsanto am 12.10.2013 auf dem Alexanderplatz zu. Großartig!

Veröffentlicht unter Home

Agrarministertour 2013

Im Rahmen der Agrarministertour von Bündnis Junge Landwirtschaft und jAbL waren wir am 27. September 2013 bei Agrarminister Dr. Hermann Onko-Aeikens in Magdeburg (Sachsen-Anhalt). Zentrale Forderungen wie Niederlassungsprämie, vergünstigte Darlehen und staatliche Bürgschaften, Beratungsangebote für Hofübergaben und Existenzgründungen sowie der Umgang mit Land (BVVG-Flächen) haben wir diskutiert.

Minister Aikens machte deutlich, dass die Förderung des Nachwuchses eine höhere Bedeutung zukommen muss, dies hat er erkannt und will attraktivere Angebote für den Einstieg in die Landwirtschaft schaffen.

Hier findet ihr den ganzen Artikel: Agraministertour [pdf].

Veröffentlicht unter Home

Jakarta: 20 Jahre Via Campesina!

Dieses Jahr feiert die Via Campesina ihr 20.Jubiläum. Vom 6.-13.Juni 2013 fand die VI. Weltkonferenz der Bewegung in Jakarta (Indonesien) statt. Zwei Delegierte aus Deutschland waren vor Ort, eine aus dem Bündnis Junge Landwirtschaft. Hier könnt ihr ihren kurzen Bericht lesen. In den folgenden Links findet ihr die Dokumente, die aus der Konferenz entstanden sind.

Bilder:
Veröffentlicht unter Home

GELDSCHLEUDER-AKTION!!

WIR WERDEN VERKAUFT!
LANDGRABBING IN OSTDEUTSCHLAND!

Seit der Wende findet in Ostdeutschland der Verkauf der staatlichen Ländereien der ehemaligen DDR statt. Die Folgen sind fatal: Großgrundbesitzer, flächendeckende Gifteinsätze, Agrarwüsten, Seen und Wälder eingezäunt, einseitige und vergiftete Nahrung, Landflucht und Arbeitslosigkeit, Frustration, Armut und Rechtsradikalismus.

Maßgeblich verantwortlich an dieser Sauerei ist die fragwürdige Verwertungslogik der BVVG, (Bodenverwertungs und -verwaltungs GmbH), Treuhandnachfolgerin und zur Zeit für die Verschacherung des ehemaligen Volkseigentums zuständig. Mit Ihrer Verkaufspolitik treibt Sie die Preise in unbezahlbare Höhen und spielt unsere Wälder und Felder in die Arme gewissenloser Spekulanten, die nur an Profit interessiert sind.

Direkt und aktuell betroffen ist das biolandwirtschafts-kollektiv in Bienenwerder!

Mehr dazu : https://www.facebook.com/groups/140229239485487/permalink/177331942441883/

deswegen :
HOCH DIE KNOCHEN!!
17.7.2013
14h in der Schönhauser Allee 120
10437 Berlin

Wir treffen uns mit der
GELDSCHLEUDER
vor den Türen der BVVG.

Mit dabei
BANK OF CZENTRIFUGA FORCES
Das erste Institut für selbstgemachtes Geld.
http://cz.poetaster.de/index.php?page=galerie&gal=bank

Veröffentlicht unter Home

Bienenwerder resists!

PLEASE FIND the ENGLISH VERSION BELOW the GERMAN ONE!

Bienenwerder:  Öffentlichkeitserklärung vom 1.Juli

-LANDGRABBING BEI BERLIN
-KLEINER BIO-BETRIEB WEHRT SICH
-AKTIONEN GEPLANT

Warum wendet sich  ein kleiner Biobetrieb in Brandenburg an die Öffentlichkeit? Wir, der Betrieb Bienenwerder, der Verein in Bienenwerder und alle dazugehörigen
MitarbeiterInnen, Vereinsmitglieder und FreundInnen wollen in dieser Erklärung etwas
mitteilen, was nicht nur uns betrifft. Vielmehr ist der Prozess, dem wir ausgesetzt sind,
einer, der bezeichnend ist für etwas, das im großen Stil uns alle in der Region betrifft.

Landgrabbing,
schon mal gehört? Was hat das mit Dir zu tun? (Landgrabbing ist auf Flächen bezogen ein bisschen so, wie wenn Deine Miete ständig steigt, bis Du aus Deiner Wohnung fliegst) Isst Du gerne regional, erholst Dich gerne in der umliegenden Natur oder hast Du auch schon einmal diskutiert, warum immer mehr (junge) Menschen aus Ostdeutschland wegziehen?

Ein Aspekt, der in all diese Punkte hineinspielt, ist die Landvergabepolitik in Ostdeutschland. Warum? Ganz einfach: ohne Zugang zu Land können wir keine regionalen Lebensmittel produzieren, ohne nachhaltige Landwirtschaft ist unsere Umgebung schon jetzt immer mehr geprägt von endlosen Maisfeldern und Agrarwüsten, ohne arbeitsbindende (regionale) Betriebe und Strukturen gibt es für uns (junge) Menschen keine Zukunftsperspektiven in Brandenburg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Home

Öffnungszeiten unseres Büros

JETZT NEU: Unser Büro auch mit Öffnungszeiten! Kommt vorbei und lernt uns kennen.
Freitag 10-17 Uhr
Marienstraße 19/20
10117 Berlin

Telefon: 030.28482325

Veröffentlicht unter Home

Forderungen für bessere Chancen von Junglandwirt*innen und Existenzgründer*innen

Am 2.Juli hat das Bündnis Junge Landwirtschaft gemeinsam mit der Jungen Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (JAbL) vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium demonstriert. Anlässlich zur Bund-Länder Sonder-Agrarministerkonferenz, um den Rahmen für die Verteilung von einem großen Teil der EU Agrarsubventionen festzulegen, haben wir unsere Forderungen übergeben.

Die Rückmeldungen waren sehr gemischt – von großem Interesse, bis großes Desinteresse der Ministeriums Mitarbeiter.

Wir bleiben weiter am Ball! Via la Campesina!

Unsere Forderungen könnt ihr hier nachlesen

Pressemitteilung

 

Via Campesina Studie zu Landgrabbing und Zugang zu Land in Europa in Brüssel vorgestellt

Am Montag, den 25. Juni gab es ein wildes Planungs- und Austauschtreffen von Via Campesina Aktivist*innen aus ganz Europa im Büro in Brüssel. Völlig überfüllt – mit Übersetzungen in Englisch, Spanisch und Französisch. Es war spannend von den Kämpfen in anderen Ländern zu hören – erschreckend, dass die Herausforderungen sehr ähnlich sind. Landgrabbing passiert überall. Außerlandwirtschaftliches Kapital heizt den Landmarkt auf. Gas Fracking ist eine Bedrohung an vielen Orten. So auch Bergbau, wie Braunkohle Tagebau.

Aber es gibt auch ermutigende Erfolge – wie in Polen, wo die Bäuer*innen nach wochenlangen Traktor-Straßenblockaden erreicht haben, dass sie nun in ihrem Landkreis jedem Landverkauf zustimmen müssen (und ihn auch blockieren können!). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Home